Bürgernachmittag 2013

Der Bürgermittag am 22. September war ein gelungenes Ereignis. Bei prächtigem Spätsommerwetter fanden sich im Laufe des Mittags eine große Besucherzahl auf dem Försterhaus-Areal ein. Die verschiedenen Installationen und Ausstellungen, die die zukünftigen Museumsbereiche repräsentierten, wurden interessiert begutachtet und die Vorträge zum Zukunftsbild für das Försterhaus waren gut besucht. Die Darbieter der Musik- und Theatervorstellungen konnten sich nicht über zu wenig Publikum beklagen und die Kuchen und Erfrischungen der Riddemer Näbl-Hexen fanden reißenden Absatz.

Das Försterhaus-Gelände hat damit seine Generalprobe als lebendiger, öffentlicher Treffpunkt im Dorf hervorragend bestanden. Die Resonanz innerhalb der Bevölkerung war sehr positiv. 130 Bürger haben den Fragebogen zu den Wünschen für das Nebenprogramm zu dem Museumsangebot und den Wechselausstellungen ausgefüllt. 56 davon möchten über das Projekt auch in Zukunft auf dem Laufenden gehalten werden, 46 können sich vorstellen, das Projekt zu unterstützen.