Gründungsveranstaltung 27. April

Ein neuer Verein in Reute bereichert das Leben in der Gemeinde – „Kultur im Försterhaus e. V.“ Als sich der Arbeitskreis vor zwei Jahren zusammenfand, ahnte noch niemand, welche Dynamik sich daraus entwickeln würde. Das Projekt „Kultur im Försterhaus“ brachte „alte“ und „neue“ Riddemer zusammen und gemeinsam wurde geplant, diskutiert, verworfen, überdacht, präsentiert – und natürlich reichlich gelacht. Daraus folgte am 27. April 2015 der nächste Schritt: der Verein „Kultur im Försterhaus e. V.“ wurde gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur sowie der Heimatkunde und Heimatpflege. Dies wollen wir insbesondere verwirklichen durch die Ausstellung und Präsentation der drei bereits in der Gemeinde Reute vorhandenen Sammlungen (Heimatmuseum, Bildersammlung Strub, Puppen-und Spielzeugsammlung Münker) und deren Weiterentwicklung die Initiierung und Organisation von Kulturveranstaltungen, z. B. Ausstellungen, Lesungen, Theateraufführungen, Konzerte, Tag der offenen Tür,… die aktive Vernetzung mit anderen kulturellen Einrichtungen, z. B. durch gegenseitige Besuche/ Besichtigungen oder gemeinsame Veranstaltungen die Kooperation mit Vereinen, Schulen und Bildungsstätten der zukünftige Betrieb eines Kultur-und Ausstellungshauses (Försterhaus-Areal) mit den drei thematischen Schwerpunkten gemäß der o.g. Sammlungen. Die neu geschaffenen Räumlichkeiten sollen dabei auch für private Feiern gebucht werden können. An diesem Abend haben wir nochmals das Projekt „Kultur im Försterhaus“ vorgestellt und der Chor der Eichmattenschule unter der Leitung von Raphael Gottlieb hat den Abend musikalisch begleitet. Unsere sehr erfreuliche Bilanz des Abends: der Verein hat mit 32 Mitgliedern einen tollen Start hingelegt und freut sich nun auf die Zukunft, für die schon weitere Veranstaltungen und Aktionen geplant sind.

Presse

WZO

Der Sonntag